Wer hat Fragen zur Zukunft der Kommunikation?

Mit „Future Communication in Tourism presented by GOOGLE“ startet „theALPS“ am Sonntag ab 16 Uhr mit Topreferenten in den Swarovski Kristallwelten. Neben brandaktuellen Retail-Konzepten präsentiert von Arno Ebner (Vice-President E-Business, Swarovski Zürich), sprechen u.a. Georg Ziegler von der größten deutschsprachigen Bewertungsplattform „Holiday Check“, sowie die GOOGLE-Führungskräfte Juliane Gray und Karl Pall. Wer aktuelle Fragen zu aktuellen GOOGLE-Strategien bzw. –Konzepten hat bzw. generelle Fragen zur digitalen Kommunikationszukunft hat, kann diese über die Plattform www.tourismusfragen.at jetzt stellen. Die Antworten können ab Sonntag 16 Uhr live auf www.tourismusbesprechungsraum.at verfolgt werden. Gleichermaßen interessant wie unterhaltsam dürfte die Keynote von Internetpionier Sascha Lobo werden. Zuletzt war Lobo zu Gast bei Anne Will in der ARD auf der Spur der modernen Job-Nomaden – mobil, heimatlos, ausgebrannt – siehe daserste

Advertisements

Sommer am Sparkassenplatz: Estate per tutti! Sommer für alle!

Bereits zum 6. Mal bringt der „Sommer am Sparkassenplatz“ mit seinem Line-Up ein qualitativ hochwertiges und abwechslungsreiches Musik bzw. Kabarettprogramm auf die Konzertbühne. Neben spannenden Blockbuster- bzw. Arthouse-Filmen, einem lustigen Kinderprogramm und kabarettistischen Auftritten sorgen besonders die Musikkonzerte für Aufsehen. Der Spielplan ist ebenso gehaltvoll wie vielfältig, der Eintritt wie immer kostenlos!

Martin Baltes / GF IVB

Sommer am Sparkassenplatz / 1

Arno Joast / Veranstalter

Sommer am Sparkassenplatz / 2

Hans Unterdorfer / Vorstandsvorsitzender Tiroler Sparkasse

Sommer am Sparkassenplatz / 3

Tourismusstimme der Woche: Brigitte Hainzer

Vor 5 Jahren wurden die „Alpinen Gastgeber“ von der Tirol Werbung, SalzburgerLand Tourismus sowie dem Tourismusverband München-Oberbayern gegründet. Erklärtes Ziel war es, eine Plattform für den Alpengast zu schaffen, auf der er sich einfach und direkt seine bevorzugte Unterkunft aussuchen und dabei auf Qualität und guten Service vertrauen kann. Langwieriges „umhersurfen“ auf verschiedenen Onlineportalen sollte damit nicht mehr nötig sein. Gleichzeitig war es wichtig, kleineren Betrieben, also Privatzimmervermietern und Gewerbebetrieben bis zu 40 Betten, die Möglichkeit der Vernetzung zu bieten, eine Plattform zu schaffen, die neben der gemeinsamen Vermarktung auch die Möglichkeit der Weiterbildung und des Austausches mit Gleichgesinnten bietet. …

Mehr Hotelbetten verkaufen durch neues Live-Help-System

Mit einer Innovation lässt derzeit das Hotel Edelweiss&Gurgl in Obergurgl aufhorchen. Um potentielle Gäste, die auf der eigenen Hotel-Homepage surfen nicht zu verlieren bzw. aktiv zu einem Aufenthalt zu animieren wurde mit vee24 ein Live-Help-System freigeschalten, das den realen Verkauf am virtuellen Marktplatz ankurbeln soll. Michael Anfang, Marketingchef des Hotels, spricht von einem leistungsfähigen Vertriebs-Tool. Das neue System verrät dem Hotelier in Echtzeit wer sich auf der Website befindet, woher er kommt, welche Seiten gelesen werden, für welche Angebote man sich interessiert. Seitens des Hotels kann man aktiv auf mehreren Wegen mit dem potentiellen Gast in Verbindung treten. Am Besten selbst testen – siehe www.edelweiss-gurgl.com – und entscheiden, ob für das eigene Haus/Angebot sinnvoll. Hier noch der Link zu einem Interview bzw. weitere Informationen www.vee24.at

Prächtiges Ende mit Österreichs größtem Trachtenumzug beim Gauder Fest 2011

Vier Tage lang stand das Zillertal ganz im Zeichen seines Brauchtums und seiner seit Jahrhunderten gelebten Tradition. Am 1. Mai ging das Gauder Fest 2011 mit dem alljährlichen, prächtigen Trachtenumzug zu Ende. Reichlich verzierte Festwägen, aufwendig geschmückte Kutschen und Trachten in den verschiedensten Ausführungen säumten das Ortszentrum von Zell am Ziller. Mit Österreichs größtem Trachtenumzug fanden vier erfolgreiche Tage mit mehr als 30.000 Besucher und viel Prominenz beim Gauder Fest 2011 ein grandioses Ende.

Mehr als 2.200 Trachtler in den verschiedensten Gewändern unter Begleitung zahlreicher Blasmusikkapellen zogen Sonntagmittag durch die Straßen von Zell am Ziller. Ein farbenfrohes Bild, das zeigte, wie schön und mit welchem Engagement Brauchtum und Volkskultur auch heute noch gelebt wird. Den absoluten Höhepunkt ließen sich auch die Zuschauer, die zahlreich ins Zillertal gekommen waren, nicht entgehen. „Der Trachtenumzug beweist alljährlich, was wir an Kultur in den Alpenländern zu bieten haben. Dies war auch heuer wieder ein gelungener Abschluss für ein erfolgreiches und gelungenes Gauder Fest“, resümierte TVB-Obmann Walter Strasser im Namen der Organisatoren.

Mehr als 30.000 Besucher hatten an den vier Tagen das Gauder Fest besucht. Die angenehmen Temperaturen und das wechselhafte, doch meist schöne Wetter boten den perfekten Rahmen für das Fest. Auch die Prominenz ließ es sich nicht nehmen und stattete dem Zillertal bei Österreichs größtem Frühjahrsfest einen Besuch ab. Landeshauptmann Günther Platter hatte das Gauder Fest mit dem offiziellen Bieranstich am Freitagabend eröffnet und ließ es sich nicht nehmen, auch den Trachtenumzug am Sonntag selbst zu begleiten. Auch Landeskulturrätin Beate Palfrader war vom Umzug begeistert.