YOG: Actionreicher Promi-Biathlon in Seefeld

Bevor am Freitag Bundespräsident Heinz Fischer und Sportminister Norbert Darabos den Kongress in Innsbruck offiziell eröffnen, hießen am Donnerstagabend Sportlegenden wie Stephan Eberharter, Pernilla Wiberg, Toni Innauer und Fritz Strobl die Kongressteilnehmer in Seefeld mit einem actionreichen Promi-Biathlon willkommen.

Erstmals in seiner knapp 90-jährigen Geschichte hält der Weltverband der Sportjournalisten (AIPS) sein alljährliches Treffen im Winter und zudem anlässlich einer Sport-Großveranstaltung ab. Anlass dafür sind die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele (YOG), die von 13. bis 22. Jänner Tirol zum dritten Mal im Schein des Olympischen Feuers erstrahlen lassen. Die Teilnehmer des AIPS-Kongresses werden für die Zeit ihres Treffens im YOG-Austragungsort Seefeld logieren, wo sie am Donnerstagabend mit einem sportlichen Staraufgebot begrüßt wurden. Wintersportlegenden – allesamt ehemalige Olympiasieger und Weltmeister – wie Pernilla Wiberg, Stephan Eberharter, Fritz Strobl, Toni Innauer, Gustav Thöni, Thomas Schroll und Lea Sölkner lieferten sich im Ortszentrum von Seefeld einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Biathlon-Showwettkampf.

Tirols stellvertretender Landeshauptmann und Sportlandesrat Hannes Gschwentner hieß die versammelten Sportreporter offiziell willkommen. Als Wintersportland Nummer Eins in den Alpen sei Tirol der ideale Treffpunkt für die AIPS, so Gschwentner. Auch der Präsident des Österreichischen Olympischen Comités, Karl Stoss, freute sich, dass die AIPS zum bereits dritten Mal, nach Wien 1959 und Bregenz 2007, Österreich als Treffpunkt auserkoren hat. Die YOG biete zudem den idealen Rahmen und Anlass für das hochkarätige Meeting der Sportberichterstatter, so Stoss. Die Bedeutung der Medien in Zusammenhang mit Sport und Tourismus betonte Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, in seiner Begrüßungsrede: „Ohne Ihre Berichte und Bilder wären all unsere Bemühungen als Gastgeber und Austragungsort für Sportgroßereignisse vergebens. Wir wissen es sehr zu schätzen, dass Sie mit Ihrer Arbeit die Schönheit Tirols und unsere Qualitäten als Wintersportland im Herz der Alpen in alle Welt hinaus tragen.“

Seitens der „Sports Media Austria“ (SMA), dem Österreichableger der AIPS, bedankte sich Reporterlegende und SMA-Präsident Michael Kuhn beim Gastgeber, Direktor der Olympiaregion Seefeld Markus Tschoner, für den freundlichen und außergewöhnlichen Empfang. Auch AIPS-Präsident Gianni Merlo zeigte sich von der herzlichen Begrüßung in Seefeld und Tirol begeistert.

Weitere Infos unter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s