YOG: Tirol Gala-Abend – ein glanzvoller Höhepunkt

Prominente IOC-Mitglieder und „Royals“, legendäre Sportikonen sowie Prominenz aus Politik und Wirtschaft: Der Tirol Galaabend in der Innsbrucker Hofburg markierte bereits am Samstag einen gesellschaftlichen Höhepunkt der YOG 2012. Als perfekter Gastgeber des Abends, durch den Tirol Werbung-Geschäftsführer Josef Margreiter führte, fungierte Tirols Landeshauptmann und Tourismusreferent Günther Platter.
Am roten Teppich vor der Innsbrucker Hofburg fand am Samstagabend ein wahres Blitzlichtgewitter statt. Begleitet von großem medialem Interesse fanden sich auf Einladung des Landes Tirol hochrangige Gäste zum Galaabend im ehrwürdigen Riesensaal ein. Hier, wo dereinst die Kaiser logierten – von Maximilian I. über Maria Theresia bis hin zu Franz Joseph und seiner berühmte Gemahlin Sissi – empfing das offizielle Tirol seine Ehrengäste anlässlich der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele.

Landeshauptmann Günther Platter bedankte sich in seiner Ansprache beim Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, für die Wahl Innsbrucks als Austragungsort der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele. Ganz Tirol sei stolz und glücklich, die sportbegeisterte Jugend zu Gast zu haben: „Für unser Land ist die Austragung der 1. Olympischen Jugend-Winterspiele eine große Chance. Die Jugend aus der ganzen Welt feiert zusammen ein Fest. Tirol kann damit seine Position als führendes Sport- und Urlaubsland der Alpen untermauern.“ Rogge war in Begleitung führender Vertreter des IOC-Präsidiums zum Tirol Galaabend erschienen. Zudem waren der FIS-Chef und Schweizer IOC-Vertreter Gian-Franco Kasper sowie Karl Stoss und Leo Wallner vom ÖOC anwesend. Neben vielen internationalen Mitgliedern des IOC genossen auch zahlreiche „Royals“ die Tiroler Gastfreundschaft in der Hofburg, u.a. Prince Faisal bin Al-Hussein von Jordanien, Prince Tunku Imran von Malaysia, sowie Prinzessin Nora von Liechtenstein.

Der Geschäftsführer der Tirol Werbung, Josef Margreiter, erwies sich am Galaabend als redegewandter Moderator und führte mit viel Esprit durch das Programm. „Sport, Jugend und Kultur – diese zukunftsweisende Symbiose steht im Zentrum der ersten Olympischen Jugendspiele hier in Tirol“, fasste Margreiter das Motto der Spiele zusammen. Im Zeichen der Jugend stand auch das musikalische Rahmenprogramm des Abends. So traten die Wiltener Sängerknaben, einer der traditionsreichsten Knabenchöre des Alpenraumes, sowie die junge Sängerin und Song Contest-Teilnehmerin Nadine Beiler auf. Für die kulinarischen Köstlichkeiten sowie ein perfektes Service sorgte ein junges Team der Villa Blanka.

Neben den Offiziellen des IOC begrüßte Tirols LH Platter auch hochrangige Politiker beim Tirol Galaabend im Riesensaal der Kaiserlichen Hofburg Innsbruck. Der ungarische Staatpräsident Pál Schmitt war eigens aus Budapest angereist, Österreichs Wissenschaftsminister Karl-Heinz Töchterle genoss ebenfalls den Galaabend in der Hofburg. Als Repräsentanten der Austragungsorte waren die Bürgermeister von Seefeld, Werner Frießer, und dem Kühtai, Hermann Föger, sowie Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer aus Innsbruck anwesend. Josef Margreiter würdigte bei dieser Gelegenheit das Engagement der Tiroler als Veranstalter und Gastgeber: „Die überwältigende Zustimmung, die Innsbruck und Seefeld vom Olympischen Komitee erfahren haben, ist zurückzuführen auf das Know-how und die Kompetenz, die sich die beiden Orte zusammen mit ganz Tirol seit über 100 Jahren in Sachen Wintersport erarbeitet haben.“

Schließlich durften die Sportler nicht fehlen, um die sich bei den Olympischen Spielen letztlich alles dreht. Weil die jungen Olympioniken der YOG aber längst das Bett hüteten, um für die Wettkämpfe fit zu sein, nahmen die Sport- und Olympialegenden im Ruhestand deren Part wahr – unter anderem Österreichs Parade-Olympiasieger Franz Klammer, „Gold-Rosi“ Rosi Mittermaier mit ihrem Ehemann, dem ehemaligen deutschen Skistar Christian Neureuther, Egon Zimmermann und Karl Schranz.

IOC-Präsident Jacques Rogge bedankte sich bei den Tiroler Gastgebern, allen voran Landeshauptmann Platter, für die herzliche Gastfreundschaft. Er sei sich sicher, dass die 1. Olympischen Jugend-Winterspiele in Innsbruck ein voller Erfolg werden.

Weitere Infos unter yog.pressezone.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s