TirolBerg glänzte in Gold, Silber und Lila

Die Milka Valentine’s Party im TirolBerg stand ganz im Zeichen der großen Gewinnerinnen im Damen Riesenslalom. Die frisch gebackene Weltmeisterin Tessa Worley wurde von den Gästen ebenso gefeiert wie der musikalische Auftritt von Tina Maze auf der TirolBerg Bühne. Komplettiert wurde die geballte Frauenpower von den weiteren Milka Ski-Girls Maria Höfl-Riesch, Sarka Zahrobska und Michaela Kirchgasser, die gemeinsam mit den Medaillengewinnerinnen und einem stimmungsvollen Programm den Abend zu einem echten Highlight werden ließen.

Der goldene Tag der Tessa Worley

Die Französin Tessa Worley bewies im WM-Riesenslalom Nervenstärke und holte mit zwei souveränen Läufen auf dem anspruchsvollen WM-Hang der Planai überragend Gold vor Tina Maze und Anna Fenninger. Die Grande Natión übernahm damit die Führung im WM-Medaillenspiegel. Dieser Tag wird der sympathischen Französin wohl noch länger in Erinnerung bleiben: „Ich bin hier nach Schladming gekommen um diese Medaille zu gewinnen, und jetzt fahre ich mit ihr nach Hause. Es ist unglaublich!“ Tessa machte sich damit selbst wohl das größte Valentinstags-Geschenk: „Man denkt lange darüber nach wie es wäre die WM zu gewinnen, und jetzt ist es tatsächlich so weit. Das Gefühl ist perfekt. Ich werde diesen Valentinstag nie vergessen!“

Tina Mazes rockiger Auftritt im TirolBerg

Worley wurde bei ihrem Einzug in den TirolBerg von Silbermedaillengewinnerin Tina Maze begleitet. Maze holte tagsüber ihre insgesamt sechste WM-Medaille, ihre dritte in Schladming. Nach Gold im Super-G, Silber in der Super-Kobination und nun der Silbermedaille im Riesenslalom gehört sie bereits jetzt zu den großen Gewinnerinnen dieser Weltmeisterschaften. „Das Gefühl ist großartig, ich habe einen unglaublich guten Job gemacht in dieser Saison und bin sehr zufrieden mit meiner Leistung“, so Maze.

Dieses Selbstvertrauen war sodann auch auf der Bühne des TirolBerg zu spüren, als Tina voller Elan ihren rockigen Pop-Song „My Way Is My Decision“ zum Besten gab. „Der Song handelt davon seine eigene Linie zu finden, wie man stark sein und für sich selbst entscheiden kann, was man will. Ich möchte damit zeigen, dass ich auch etwas anderes kann als Ski fahren.“ Trotzdem sind die Live-Perfromances der hübschen Slowenin rar, das Publikum im TirolBerg war privilegiert und erlebte Tina Maze live on stage in Lederhosen.

Michaela Kirchgasser, die am Dienstag zu Team-Gold gefahren war, holte bei der Milka Valentine’s Party ihren Medaillenbesuch im TirolBerg nach. Tagsüber war sie im Riesenslalom leider ausgeschieden: „Heute war leider nicht mein bester Tag, aber ich habe ja noch eine Chance im Slalom.“ Sportlich fair zollte sie gleichzeitig ihren Milka-Kolleginnen Respekt: „Sie sind super gefahren, vor allem Tessa hat den Hang zweimal souverän gemeistert und hat sich den Sieg weltmeisterlich verdient.“

Nach einem weltmeisterlichen Gala-Diner und Tina Mazes viel umjubelten Auftritt mischten sich die Milka-Skistars unter die feiernden Gäste, wo der Abend mit einer ausgelassenen Milka-Party ausklang. Der TirolBerg wurde seinem Ruf als „Platz für Weltmeister“ einmal mehr gerecht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s