Promi-Boxenstopp: 10. Cart Trophy in Ischgl

Nach dem internationalen Erfolg in der Vergangenheit präsentierte sich die Ischgl Cart Trophy anlässlich ihres 10-jährigen Bestehens mit einer „Best-of-Edition“. Glühender Asphalt, rasante Carts und pure Euphorie zogen 300 Fahrer und 50 Fahrerinnen aus 7 Nationen in ihren Bann. Der endorphingefüllte B2B-Treffpunkt lockte einige prominente Fahrer sowie ebenso zahlreiche Wirtschaftstreibende auf die Rennstrecke, die mitten durch den Ort ging.

Namhafte Racer, darunter u.a. Claus Eisenmann sowie Andreas Bayless von den Söhne Mannheims, Skifahrerlieblinge Felix Neureuther, Manni Pranger, Michael Matt, Linus Strasser wie ebenso Stefan Luitz oder Motorsportprofis wie u.a. Gerhard Tweraser, Langstrecken WM Fahrer Dominik Kraihamer, Österreichs Nachwuchstalent Thomas Preining und Manfred Pfeiffenberger lieferten sich ein ebenso spannendes Kopf-an-Kopf Rennen wie die Wildcats, darunter u.a. das ehem. Model Carmen Kreuzer, Christina Lugner, Big Brother Gewinnerin Lusy Skaya oder die Schauspielerinnen Pia Tillmann, Jessica Paszka und Julia Jasmin Rühle (JJ). Auch so manche Modelbeauty wie u.a. Anna Hiltrop, Olivia Rehmer, Mandy Lange, Stefanie Steinmayr, Miss Grand Prix Cynthia Socha oder Dany Michalsky ließen sich das spektakuläre Rennerlebnis nicht entgehen.

Special Guests: überraschend entschied sich auch Rose May Alaba zu einem Besuch und erfreute die Gäste am Freitagabend nicht nur durch ihre sympathische Anwesenheit, sondern ebenso mit ihrer Stimme. Am darauffolgenden Samstag stattete Diana-Langes Swarovski (WSG Wattens Präsidentin) den Rennbegeisterten wie ebenso den Veranstaltern einen Besuch ab!

Guter Zweck für Herzkinder Österreich Im Zuge des Wochenendes stieg keine Geringere als Bachelor-Siegerin Anja Polzer für den Guten Zweck ins Cart. Mit ihrem Team Tigerhearts unterstützten Anja Polzers‘ Ladies die „Herzkinder Österreich“ von Michaela Altendorfer. „Der Herzteddy steht für eine Organisation die Kinder, Jugendliche und deren Familien in sämtlichen Belangen vor, während-, und nach Herzerkrankungen unterstützt“ so die Präsidentin des Vereins, der vor 20 Jahren in Oberösterreich ins Leben gerufen wurde und mittlerweile Österreichweit 4000 Familien betreut. Die insg. 300 Teilnehmer der Ischgl Cart Trophy schlossen sich dem Ruf von Anja Polzers Cartteam an und erwarben dabei jeweils einen Herzbären im Wert von €50,-.

Gewinner:
Racing: Harry Baumgartner, Rene Gössweiner, Mario Novak, Sandra Simlinger, Patrick Stimmeder, Manuel Tenschert (Veritas Haus Racing)
Sports: Peter Hopmans, Stoffel Bollu, Dean Dellannoit, Hilde Gilbrechts, Thomas Smith, Christoph Stinlet (Belgien Flanders Media Karting)
Competition: Jasmin Bonecker, Christian Hengst, Bojan + Nenad Jovanovic, Markus Korbelik, Roland Resedariz (BoConcept Racing Team)
Wildcats: Marina Gubesch, Pia Hopfgartner, Melissa Kiss, Larissa Schirmer, Daniela Schmid (Flotte Farbturbinen)

Textierung: Tina Balaun, Lifelike PR

Advertisements

Weltstars der Kammermusik bei „Musik im Riesen“ 2016 in Wattens/Tirol

Vier Interpreten, die zu den weltweit gefragtesten Solisten und Kammermusikern gehören, eröffneten als Ensemble am 25. Mai 2016 das Kammermusikfestival „Musik im Riesen“ 2016. Leif Ove Andnes, Tabea Zimmermann, Clemens Hagen und Christian Tetzlaff begeisterten in den Swarovski Kristallwelten mit Werken von Johannes Brahms. Noch bis Sonntag, 29. Mai 2016 dürfen sich Festivalbesucher auf weitere Konzerthighlights freuen – darunter der junge Dirigent und Komponist Gregor A. Mayrhofer, der Perkussionist Colin Currie, die Pianisten Till Fellner, die Sänger Mark Padmore, Victoria Simmonds und Georg Nigl sowie das Ensemble intercontemporain.

Wie wesentlich künstlerische Übereinstimmung und der musikalische Dialog im Zusammenspiel eines Ensembles sind, zeigte sich im Eröffnungskonzert des Kammermusikfestivals „Musik im Riesen“ 2016 mit dem Geiger Christian Tetzlaff, der Bratscherin Tabea Zimmermann, dem Cellisten Clemens Hagen und dem Pianisten Leif Ove Andsnes. Jeder der vier Musiker kann auf eine herausragende solistische und/oder kammermusikalische Karriere verweisen. Im Quartettspiel war dennoch ein harmonischer, perfekt aufeinander eingespielter Klangkörper zu hören, der dem großen Ganzen, der kompositorischen Idee verpflichtet ist.

Auf dem Programm standen alle drei Klavierquartette von Johannes Brahms. Die direkte Gegenüberstellung ließ Entwicklungslinien und Stimmungen deutlich hervortreten. Die drei Werke, die Brahms alle ungefähr zur selben Zeit begonnen, aber erst im Verlauf von mehreren Jahren fertiggestellt hatte, verlangten den Interpreten nicht nur virtuoses Spiel ab, sondern auch eine große Bandbreite an Stimmungen. So war eindrucksvoll zu hören, dass die Interpreten kraftvoll, lebendig und tänzerisch agierten, zugleich aber auch die feinsten, leisen Stimmungen zum Klingen brachten. Das Publikum würdigte diesen mitreißenden Auftritt mit Begeisterung und lang anhaltendem Applaus.

 

Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH, freut sich über die bereits 13. Auflage des Festivals: „Der Erfolg von ‚Musik im Riesen‘ ist in der hohen musikalischen und atmosphärischen Qualität begründet. Damit hat unser Kammermusikfestival in den letzten Jahren mit viel Engagement die Herzen eines sehr treuen Stammpublikums erobert. Das Besondere ist die familiäre und intime Atmosphäre in den Veranstaltungsräumen der Swarovski Kristallwelten, die von Publikum und Künstlern gleichermaßen geschätzt wird. Auch die Einführungsgespräche fördern den engen Kontakt zwischen Musikern und Publikum – auf diese Entwicklung sind wir sehr stolz.“